Tier-Sex-Filme aus der Hundepension Drucken
“Gegen den Besitzer einer Hundepension im südtiroler Städtchen Afing wird wegen des Verdachts auf Tierquälerei und Prostitution ermittelt. Christian G. soll mindestens acht Rüden für perverse Tiersex-Filme gequält haben.
Er habe Filme gedreht, in denen eine 30-jährige Porno-Darstellerin Sex mit den Tieren gehabt haben soll. Bereits im vergangenen Jahr beschlagnahmte die Staatsanwaltschaft von Trient 14 Hunde, die in der Hundepension “dog ranch” in einem erbarmungswürdigen Zustand gefunden worden waren. Jetzt konnten die italienischen Ermittler zweifelsfrei nachweisen: Perverse Tier-Sex-Filme, die seit einiger Zeit im Internet kursierten, wurden in der Hundepension G.s gedreht.”
gelesen unter: >> www.express.de