Nun bin ich schon den dritten Tag.... Drucken
Samstag, den 09. Mai 2009 um 18:08 Uhr

----- Original Message -----
From: Katrin W.
To:
Sent: Wednesday, June 04, 2008 10:48 AM
Subject: Ganz liebe Grüße von Joopy und seinen Zweibeinern

Nun bin ich schon den dritten Tag weg und habe noch immer nicht erzählt wie
es mir geht. Am Montag haben mich, den kleinen Joop, doch wirklich drei
Zweibeiner abgeholt. Erst wusste ich nicht so Recht was die von mir wollten.
Nach langem erzählen und streicheln nahmen die mich einfach mit. Erst nahmen
sie mich in eine große silberne Box. Dort lag ich auf dem Schoß von einem
Zweibein. Das war gemütlich, denn sie hat mich immer gestreichelt und mir
liebe Dinge erzählt. Doch auf einmal fing die silberne Box an sich zu
bewegen, sie nannten es nach Hause fahren. Ich fand es erst ganz aufregend,
ich musste für zwei Minuten mal kurz jaulen, denn ich habe meine Mama nicht
mehr sehen oder riechen können. Doch die Zweibeiner trösteten mich, so dass
ich mich beruhigt hatte. Nach einer Weile war ich so aufgeregt, dass ich
mein schönes Essen in der silbernen Box verteilen musste. Doch mein
Herrchen, der Zweibeiner, hielt sofort an und ich konnte frische Luft
schnappen. Nach einer Weile fuhren wir weiter. Dann war es soweit, die
silberne Box hielt vor einen großen grünen Garten an. Wau, das gefällt mir.
Langsam musste ich erst einmal alles anschnuppern. Schön hier. Ich durfte
mir dann auch das Haus anschauen, dort gibt es viele schöne kalte Fliessen,
bei dem Wetter war das genau das richtige für mich. Nachdem ich beschlossen
haben, es gefällt mir hier - alle sind ganz lieb zu mir, fing ich an mein
neues zu Hause nun zu testen. Alles wurde beschnuppert, ich kann euch sagen,
es gibt viele Dinge die ich toll finde. Mein Frauchen trägt immer
Pantoffeln, ich versuche sie jeden Tag zu klauen, aber meist passt sie ganz
genau auf. Doch heute Nacht als sie schlief gelang es mir endlich. Ich habe
diese Pantoffeln mit auf meinen Platz genommen. Na heute Früh hat sie nicht
schlecht gekuckt. Aber gestern Abend war auch lustig. Die Vierbeiner haben
in eine Kiste geschaut, da bewegten sich Bilder, sie nannten es Fernsehn.
Ich fand die Bilde doof, also habe ich mich auf den Tisch gelehnt und auf
ein silbernes Ding meine Schnauze gelegt und schwups waren andere Bilder da.
Die beiden haben ganz schön gelacht, sie sagten ich hätte umgeschaltet. Weil
beide so schön lachten, musste ich mir doch gleich den nächsten Trick
ausdenken, ich nahm die Brille von meinem Frauchen vom Tisch und rannte
damit fort. Hihi, sie kam mir doch wirklich hinterher, aha so schaffe ich es
also das sie mir hinterher kommt. Ich kann euch viele so schöne Sachen
erzählen. Also am liebsten jage ich den Staubwedel, wenn der auf dem Boden
so nach rechts - dann links wischt, das macht Spaß, probiert es mal alle
aus. Was noch viel Spaß macht ist, beisst mal in die Klopapierrolle und
rennt los, das sieht aus wie Fahnen im Wind.
Wenn ihr, meine lieben Geschwister, noch Ratschläge braucht, meldet euch bei
mir, ich erzähle euch gerne meine Tricks weiter.
Ich kann euch also sagen, mir geht es richtig gut. Wenn ich ehrlich bin,
habe ich bis heute nicht einmal gejault, ups nicht traurig sein aber wenn
man sich wohl fühlt muss man nicht jaulen.
Es macht mir Spaß meinen Vierbeinern Freude zu machen, sie sind ganz doll
begeistert, dass ich nicht in die Stube mache. Wenn ich alles draußen
erledige, dann sagen sie immer zu mir, oh fein. Ist doch eine coole Sache,
oder ?
So meine Lieben, das war nun mein erster Bericht, ich schreibe euch allen
wieder, versprochen. So nun gehe ich erst einmal schlafen, ich will doch
wachsen und sooooo groß wie Papa werden,
Bis bald
Eurer Joopy
PS. Ganz liebe Grüße von meinem Zweibeinern Katrin und Klaus