Einen guten Tag an alle IW Eltern Drucken
Mittwoch, den 27. Mai 2009 um 19:56 Uhr
aus dem sonnigen Italien. Wir sind Roberto und Sieglinde und hatten das Glueck vor 2 Jahren von der Stadt zu fluechten und uns ein Landhaus hier in der Provinc von Ferrara zu kaufen.
Im Januar 2009 haben wir in einer Internetseite unseren Jungen "Pino" gefunden (oder er uns). Ein reinweisser IW-Welpe von ca. 7/8 Monaten wurde von It.Tierschuetzern auf einer Hauptrasse in Rom eingefangen wo er seit ca. 2 Wochen verzweifelt herumlief. Er war stark abgemagert und voll Bisswunden, aus seinem Fell musste man hunderte von Knoten rausschneiden. Seine Uebergabe im Januar an uns werden wir nie vergessen. Ein kleiner Transporter hatte Pino gebracht. Er war mit anderen Seinesgleichen ueber 800 km Fahrt in seperaten Metallkaefigen (Fuehr Huehner) verstaut. Als der Helfer den Kaefig oeffnete kriechte er auf allen vieren uns entgegen bis er dann aus dem Transporter sich auf die Hinterpfoten stellte und mich "umarmte" mir tief in die Augen schaute und dann ganz zaertilich ein Kuesschen gab. Die ersten Wochen waren nicht leicht. Er war veraengstigt und unsicher. Hatte aus dem Schlaf heraus auch unseren kleinen Pudel angegriffen. Die ersten Naechte waerend er Schlief weinte und heulte er, wir glauben dass es sicherlich Albtraueme waren. Man konnte aber Tag fuer Tag Fortschritte sehen. Jetzt sind 4 Monate vergangen (Mai2009) und Pino hat sich zu einen Prachtburschen entwickelt. Nicht nur koerperlich auch seelisch. Jetzt bringt er ueber 40 kg auf die Waage (bei der Uebergabe wog er 25 Kg) ist 81 cm "klein", die saemtlichen Bisswunden sind verheilt und sein reinweisses Fell ist wie eine frische Schneeflocke. Er begleitet uns auf Schritt und Tritt mit Liebe und Zaertlichkeiten. Sein Motto: hauptsache dabeisen" Mit den anderen beiden Rueden gibt es keine Probleme mehr und respektiert das hohe Alter des Airedal Terriers. Unser Gaestesimmer ist nun seines und unser Sofa hat er schon laengst beschlagnahmt. Diesen Sonntag dann sein erster Preis bei einer Hundeveranstaltung. Nicht der erste Preis aber sein vorbildliches Benehmen war fuer uns der groesste Erfolg. Er ging auf keine Herausvorderung der anderen Hunde ein.....vor den Richtern im Ring benahm er sich wie ein "alter" Profie. Stolz mit erhobenen Kopf, selbtsicher ohne an der Leine zu zerren stellte er sich immer wieder in Pose. Mehrere Hundedamen waren von unseren Jungen angetan. Ein Schaeferhundmaedchen (4Monate) in der langen Wartezeit ist zwischen seinen riessigen Pfoten eingeschlafen. Wir sind Uebergluecklich dass das Schicksal uns Pino gebracht hat. Sein sanftes Wesen seine unbegrenzte Liebe sind unbeschreiblich.
Ein besonderes Dankeschoen an Frau Koppa und Ehemann die mir in diesen Monaten mit viel Geduld mit kostbaren Rat beigestanden sind. Moechte noch hinzufuegen dass das nicht selbstverstaendlich ist frech einen Zuechter anzuschreiben um Hilfe zu haben und sofortige hilfbereite Antworten zu bekommen. Auch ein Dankeschoen an Frau Michele fuer Ihre Hilfen.
Dies unsere kleine Geschichte hoffentlich haben wir niemanden damit gelangweilt aber ab heute immer wieder IW, -Hunde verkleidet als Leute aber ohne ihre Defekte nur fantastische Eigenschaften......Ciaoooooo